Fragen zu unseren FFP2 Masken

FFP2 Atemschutzmasken waren ursprünglich für den Arbeitsschutz vorgesehen und sind kein medizinisches Produkt. Daher gibt es auch keine konkreten Empfehlungen zur genauen Tragedauer von FFP2-Masken für Privatpersonen. Bei der Verwendung im Bereich des Arbeitsschutzes sollen FFP2 Masken nach Ende jeder Arbeitsschicht (also ungefähr nach 8-10 Stunden) ausgetauscht werden.

Sollte die Maske durchfeuchtet sein oder Beschädigungen aufweisen, wechseln Sie diese bitte unabhängig von der Tragedauer umgehend aus.

Bei der Benutzung der Maske als persönlicher Schutz im Rahmen der Pandemie kann man im Allgemeinen davon ausgehen, dass Pandemiegebrauch davon auszugehen, dass die FFP2 Masken eher in kurzen Intervallen getragen werden (z.B. bei Arztbesuchen, beim Einkaufen, an Tankstellen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in allen Situationen, wenn der geforderte Mindestabstand mal nicht eingehalten werden kann.

Die Union Special GmbH empfiehlt, dass Sie die Maske zwischen den Trage-Intervallen idealerweise in einem geschlossenen Beutel aufbewahren und zu Hause zum Trocknen aufzuhängen. Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass keine anderen Gegenstände dadurch kontaminiert werden können. Bitte achten Sie auch sehr auf die Handhygiene beim Auf- und Absetzen der Maske.

Sollte die Maske durchfeuchtet oder beschädigt sein, oder falls Sie einen merklich höheren Atemwiderstand verspüren, wechseln Sie die Maske bitte sofort gegen eine neue aus.

Idealerweise entsorgen Sie die Maske in einem gut verschlossenen Müllbehälter.

Ganz klar: Nein! FFP2 Atemschutzmasken der Kategorie NR können nicht gewaschen werden. Von einem Desinfizieren der Masken raten wir ebenfalls unbedingt ab. Einerseits kann dadurch die Funktionalität der Masken negativ beeinflusst werden, und andererseits kann das Einatmen von Desinfektionsmittelrückständen unter Umständen Ihre inneren Organe (z.B. Lunge oder Leber) oder Nerven schädigen.

Im vergangenen Jahr wurden Untersuchungen darüber durchgeführt, durchfeuchtete FFP2 Masken im Backofen bei niedriger Temperatur eine gewisse Zeit lang zu trocknen. Laut Hersteller sind die Masken zwar bis ca. 70 Grad Celsius hitzebeständig. Allerdings raten wir Ihnen von einer “Schnelltrocknung” im Backofen ab.

Nein. Unsere FFP2 Masken haben eine Einheitsgröße. Durch ihre bequemen elastischen Ohrschlaufen passen sie sich an nahezu alle anatomischen Gegebenheiten des Trägers (m/w/d)  optimal an. In Kürze werden allerdings auch spezielle Kindermasken bei uns im Sortiment erhältlich sein.

Die Haltbarkeit der Masken beträgt zwei Jahre ab Auslieferung. Voraussetzung dafür ist natürlich eine fachgerechte Lagerung im Temperaturbereich zwischen -30 und +70 Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit unter 80% ohne direkte Sonneneinstrahlung.

In den folgenden Fällen sollten Sie auf das Tragen von FFP2 Atemschutzmasken unbedingt verzichten: 

  • bei einem Sauerstoffgehalt in der Umgebungsluft von weniger als 19,5%
  • bei Brand, Feuer und Rauch
  • in explosionsgefährdeten Umgebungen
  • bei der Durchführung von Asbest- Farbspritz- oder Sandstrahl-Arbeiten
  • zum Schutz vor giftigen (toxischen) Dämpfen oder Gasen
  • bei einer unbekannt hohen oder einer potentiell unmittelbar gesundheits- oder lebensgefährdenden Konzentration von Schadstoffen in der Umgebungsluft
  • nach Veränderungen oder Modifikationen an der Maske

Links zu Themen rund um Corona und Masken

Bei unseren weiterführenden Links können Sie sich weiter informieren.   

Hinweise zur Verwendung von Masken

Bundesgesundheitsministerium

Kontakt

Rufen Sie an

+49 (0)7141 247-700

Raiffeisenstraße 3 · 71696 Möglingen

© 2021 Union Special GmbH

Einkaufswagen

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.